Neuer Blog-Artikel

WERNER HANDL

Präsident

gemeinsam@cnh.at

1. Dezember 2015

 

 

 

Jahresbericht 2015 - GEMEINSAM

Was hat sich so getan im Jahre 2015?

 

Im April hatten wir Neuwahlen, dies wurde auch bereits kommuniziert.

Ich wurde für weitere 3 Jahre zum Präsidenten gewählt und habe das Amt mit Freude angenommen und dankte für das Vertrauen.

 

Im Oktober sind 7 Personen, Mitglieder und Vorstandsmitglieder, alle auf eigene Kosten, mit mir und Karoline nach Äthiopien geflogen. Einerseits um das Land und die Leute kennen zu lernen, anderseits um die von uns unterstützte Projekte bzw. Kinder zu besuchen.

Über die Reise sende ich noch einen eigenen Bericht mit einigen Fotos.

 

 

Über die von uns unterstützen Kinder berichte ich hier gerne. 

Der Besuch im Kindergarten in Derbe Tsige (siehe Foto oben) war ein emotionaler Höhepunkt. 

Wir unterstützen dort 30 Kinder. 

Der Kindergarten und die im nächsten Jahr in Bau gehende Primarschule, sind in einem lokalen, privaten gemeinnützigen Verein eingebunden. Der Vorstand besteht zum größten Teil aus angesehenen Bürgern in Debre Tsige und Sponsoren aus Addis Ababa, die die Mittel für die Renovierung der Gebäude und dem Bau einer WC Anlage, inklusive der Einrichtung und Ausstattung aufbrachten.

Zu unserem Empfang waren nicht nur alle Kinder und Lehrpersonen anwesend, sondern auch die Mütter der Kinder, die wir unterstützen. Ebenso der Vorstand.

Wir konnten neue Schuluniformen an „unsere Kinder“ und Schreibmaterial, Hefte, Luftballons, Süssigkeiten, Spielzeug u.v.a. an alle Kinder, welche dort ebenso den KG besuchen, verteilen. Die Mütter bekamen alle 100 Birr (das sind 4 Euro) als Gastgeschenk von uns aus privater Schatulle.

Nach anfänglich etwas steifen Ansprachen waren es dann lustige Stunden, die wir mit den Kindern verbringen durften. Wir konnten uns überzeugen, dass unser Beitrag sehr gut angelegt ist.

Wir durften auch das „Haus“ einer Mutter (Alleinerzieherin) besuchen und wir sahen die Armut dieser Leute und erlebten eine dankbare, bescheidene Frau mit 3 Kindern, die versucht das Leben zu meistern und den Kindern etwas mehr Hoffnung zu geben.

Der Vorstand zeigte uns das neue Gelände für den Schulbau und berichtete stolz, dass sie bereits das Geld für 2 Klassenzimmer gesammelt haben. 

Es wäre doch ein großartiges Ziel für unseren Verein, ebenfalls ein Klassenzimmer zu finanzieren. Die Kosten von 10.000,- Euro sind mit gemeinsamer Anstrengung wahrscheinlich aufzubringen.

 

Weiters haben wir die Schulen in Addis Ababa und in Awassa besucht in denen wir je 10 Kinder unterstützen. Auch hier erleben wir einen sehr freundlichen Empfang, wir konnten Schultaschen und Fussballuniformen verteilen und viele Fotos für die Paten machen. Das Niveau der Schulen ist sehr hoch, die Ausstattung gut, alles so wie man sich eine private Schule vorstellt

Allerdings sind wir auch zu der Überzeugung gekommen, dass wir künftig nur mehr Kinder in Schulen unterstützen, die gemeinnützig  geführt werden und nicht auf Profit ausgerichtet sind.

Daher lassen wir künftig das Patenprogramm auslaufen und konzentrieren uns auf Kinder in ausgewählten gemeinnützigen Schulen. 

 

 

 

 

 

 

Verteilung von Fussballdressen, gespendet von Swarovski.

 

 

 

 

 

 

 

Die Patenkinder bekommen neue Schultaschen mit Inhalt, Geschenke der Paten, die wir mitgenommen haben. Alle Kinder haben gute Noten.

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind ca. 4.000 KM durch das Land gereist, großen Teils per Bus. Wir konnten uns davon überzeugen, dass unsere Hilfe für Kinder in die Schule gehen zu können nicht nur notwendig ist, sondern auch überzeugend die  beste Hilfe darstellt. Nur eine Schule zu bauen und dann dem Staat zu übergeben ist sinnlos, da helfe ich dem Staat und nicht dem Kind. In den ländlichen staatlichen Schulen sind bis zu 90 Kinder in der Klasse, die Qualität des Unterrichtes entsprechend schlecht. Mit Abschluss der Primarschule können die Kinder gerade mal stockend lesen. Private Initiativen sind der bessere Weg. Weiters sollte kein Projekt aufgezwungen werden und dann jahrelang subventioniert, sondern Projekte sollen lokal beginnen und betrieben werden dann können Beiträge aus dem Ausland dazu enorm viel helfen.

 

 

 

Wir haben die letzten beiden Tage in Addis Ababa dazu genutzt, jede Menge Sachen einzukaufen, die wir am Weihnachtsmarkt in Wattens im Namen der Kinder verkaufen können. 

Derzeit steht „unser Standl“ voll gepackt mit herrlichen Sachen und wartet auf Käufer das heisst auf Leute, die ein Herz für Kinder haben und uns unterstützen wollen. Der Stand ist offen jedes Wochenende und am 8.12.  Kommen auch sie vorbei!!!

 

Wir, Karoline und ich, wünschen allen Mitgliedern  und Paten, wie auch Sponsoren und Spendern

 

EIN FRÖHLICHES UND FAMILIÄRES WEIHNACHTSFEST

und

 

ein erfolgreiches, vor allem gesundes Jahr 2016

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Rico Dry (Mittwoch, 01 Februar 2017 00:20)


    Good day! This is my 1st comment here so I just wanted to give a quick shout out and tell you I really enjoy reading your posts. Can you recommend any other blogs/websites/forums that deal with the same topics? Thanks!

  • #2

    Adrianne Kierstead (Donnerstag, 02 Februar 2017 15:01)


    wonderful points altogether, you simply won a new reader. What may you suggest about your put up that you made some days ago? Any positive?

  • #3

    Kelvin Phong (Sonntag, 05 Februar 2017 03:42)


    If you wish for to grow your familiarity just keep visiting this web page and be updated with the latest information posted here.

  • #4

    Randa Heppner (Sonntag, 05 Februar 2017 16:40)


    I just could not go away your site before suggesting that I actually enjoyed the standard information an individual provide on your guests? Is going to be again continuously in order to check up on new posts

  • #5

    Kimberly Hirano (Montag, 06 Februar 2017 10:23)


    Keep on working, great job!

  • #6

    Eli Maurin (Montag, 06 Februar 2017 19:21)


    This info is invaluable. How can I find out more?

  • #7

    Georgetta Lipsey (Dienstag, 07 Februar 2017 08:19)


    I like what you guys tend to be up too. This kind of clever work and exposure! Keep up the great works guys I've incorporated you guys to blogroll.

  • #8

    Spencer Mclane (Dienstag, 07 Februar 2017 13:45)


    Have you ever thought about including a little bit more than just your articles? I mean, what you say is important and all. Nevertheless imagine if you added some great graphics or video clips to give your posts more, "pop"! Your content is excellent but with images and clips, this website could certainly be one of the very best in its field. Great blog!

  • #9

    Efren Watwood (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:59)


    It's going to be ending of mine day, but before finish I am reading this wonderful paragraph to improve my knowledge.

  • #10

    Del Lever (Donnerstag, 09 Februar 2017 13:20)


    Today, I went to the beachfront with my children. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said "You can hear the ocean if you put this to your ear." She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is completely off topic but I had to tell someone!

  • #11

    Sherlyn Crandall (Freitag, 10 Februar 2017 05:21)


    That is a great tip particularly to those fresh to the blogosphere. Short but very accurate info� Thank you for sharing this one. A must read post!